Aphorismus.net

Aphoristiker

(Anzahl d. Beiträge)

Theodor W. Adorno (1)

Elazar Benyoëtz (2)

Max Bernstein (1)

Elias Canetti (1)

Johann Wolfgang v. Goethe (1)

Nicolás Gómez Dávila (1)

Baltasar Gracián (2)

Karl Kraus (2)

Hans Kudszus (1)

Jean de La Bruyère (1)

François La Rochefoucauld (1)

Georg Chr. Lichtenberg (1)

Robert Musil (1)

Friedrich Nietzsche (1)

Arthur Schnitzler (1)

Arthur Schopenhauer (1)

Paul Valéry (1)

Oscar Wilde (1)

diverse Aphoristiker (2)

Kommentatoren

(Anzahl d. Beiträge)

Helmut Arntzen (2)

Hans Peter Balmer (1)

Karl Alfred Blüher (2)

Eva Annabelle Blume (1)

Harald Fricke (1)

Paul Geyer (1)

Christoph Grubitz (4)

Tobias Grüterich (1)

Ulrich Horstmann (1)

Jürgen Joachimsthaler (1)

Till Kinzel (2)

Fritz Udo Krause (1)

Sigurd Paul Scheichl (1)

Friedemann Spicker (1)

Ralph-Rainer Wuthenow (1)

Robert Zimmer (2)

Hintergrund

Links

Valid HTML 4.01

APHORISMUS.NET – die literaturwissenschaftliche Aphorismenseite

Auf Aphorismus.net finden Sie Essays und Hintergrundinformationen zu zahlreichen Aphoristikern. Wenn Sie nach einem bestimmten Autor oder Kommentator suchen, dann helfen Ihnen die grünen Pfeiltasten zur auf- (Λ) bzw. absteigenden (V) Sortierung weiter.
Zur Suche eines Schlagwortes oder einer konkreten Formulierung nutzen Sie bitte die interne Suchmaschine.
Beachten Sie die Hinweise unten auf dieser Seite.

Beitragsnummer:
Aphoristiker:
Kommentator:
Datum:

23. Beitrag: Das Meisterwerk der deutschen Moralistik
Robert Zimmer über Arthur Schopenhauer (30. Dez. 2007)
Beitrag 23 öffnen

22. Beitrag: Psychologie der Täuschung oder Politik als ein Spiel mit der Wahrheit
Eva Annabelle Blume über Arthur Schnitzler (30. Sept. 2007)
Beitrag 22 öffnen

21. Beitrag: Kartograph der Urbanität
Robert Zimmer über Jean de La Bruyère (3. Juni 2007)
Beitrag 21 öffnen

20. Beitrag: Die Geburt des Aphorismus aus dem Geiste der Rede (>Orbis Linguarum)
Jürgen Joachimsthaler über Max Bernstein (13. Apr. 2007)
Beitrag 20 öffnen

19. Beitrag: Wiedergelesen: Nietzsches Buch vom Freien Geist
Ralph-Rainer Wuthenow über Friedrich Nietzsche (4. Apr. 2007)
Beitrag 19 öffnen

18. Beitrag: Weltklugheit in einer Welt des Scheins: Graciáns Lebenslehre
Till Kinzel über Baltasar Gracián (22. Okt. 2006)
Beitrag 18 öffnen

17. Beitrag: Denken als Guerillakampf gegen die Moderne
Till Kinzel über Nicolás Gómez Dávila (8. Okt. 2006)
Beitrag 17 öffnen

16. Beitrag: Die Kunst ist lang, das Leben kurz
Hans Peter Balmer über diverse Aphoristiker (13. Dez. 2005)
Beitrag 16 öffnen

15. Beitrag: Polonia est omnis divisa in partes tres
Sigurd Paul Scheichl über Karl Kraus (19. Okt. 2005)
Beitrag 15 öffnen

14. Beitrag: Bemerkungen zu den Aphorismen
Fritz U. Krause über Robert Musil (14. Mai 2005)
Beitrag 14 öffnen

13. Beitrag: Mit allen Sinnen sperrweit offen
Helmut Arntzen über Georg Christoph Lichtenberg (18. Apr. 2005)
Beitrag 13 öffnen

12. Beitrag: Sogar das Wissen muss nach der Mode sein
Karl Alfred Blüher über Baltasar Gracián (10. März 2005)
Beitrag 12 öffnen

11. Beitrag: Die Gefahr des Wortes ist die Lust des Gedankens
Helmut Arntzen über Karl Kraus (2. März 2005)
Beitrag 11 öffnen

10. Beitrag: Wer Selbstbekenntnisse schreibt, lügt
Karl Alfred Blüher über Paul Valéry (28. Febr. 2005)
Beitrag 10 öffnen

9. Beitrag: Talentproben
Ulrich Horstmann über Oscar Wilde (28. Febr. 2005)
Beitrag 9 öffnen

8. Beitrag: Die Entstehungsbedingungen des paradoxen Scheins
Paul Geyer über François La Rochefoucauld (28. Febr. 2005)
Beitrag 8 öffnen

7. Beitrag: Alles Gescheidte ist schon gedacht worden...
Harald Fricke über Johann Wolfgang von Goethe (3. Febr. 2005)
Beitrag 7 öffnen

6. Beitrag: Vom Sterben wissen
Friedemann Spicker über Hans Kudszus (12. Nov. 2004)
Beitrag 6 öffnen

5. Beitrag: Eine Gattung im Exil. Deutschsprachige Aphoristik nach 1933
Christoph Grubitz über diverse Aphoristiker (3. Nov. 2004)
Beitrag 5 öffnen

4. Beitrag: Aphoristische Aufzeichnungen und systematisches Denken
Christoph Grubitz über Elias Canetti (3. Nov. 2004)
Beitrag 4 öffnen

3. Beitrag: Das Geglaubte und das Ausbleibende
Christoph Grubitz über Elazar Benyoëtz (3. Nov. 2004)
Beitrag 3 öffnen

2. Beitrag: Aphorismen in der Minima Moralia
Christoph Grubitz über Theodor W. Adorno (3. Nov. 2004)
Beitrag 2 öffnen

1. Beitrag: Sinn und Bedeutung
Tobias Grüterich über Elazar Benyoëtz (14. Okt. 2004)
Beitrag 1 öffnen


———————————

Aphorismus.net versammelt interne und externe Beiträge.

Bei den internen Beiträgen handelt es sich um Texte, die noch nie zuvor im Internet publiziert wurden. Dies können völlig neue Texte sein oder Auszüge aus Büchern und Fachzeitschriften.

Die externen Beiträge – gekennzeicht mit (>Verweisziel) – befinden sich auf anderen Webseiten, werden aber im Gegensatz zu einem einfachen Link von der internen Suchmaschine mit durchsucht.

Das Datum in Klammern gibt den Zeitpunkt der Veröffentlichung bzw. Verlinkung auf Aphorismus.net an.

nach oben